ADAC MX Masters „Junior Cup 125“

beim MCE Tensfeld e.V. vom 09.07.- 10.07.2022

 

Und die Reise geht weiter, ab in den Sand hieß es am vergangenen Rennwochenende. Eine Strecke die bei mir nicht unbeliebt ist. Und verrückt war es dazu. Aber lasst mich erzählen.

 

 

Samstag 09.07.2022

 

Kombination Freies und Pflichttraining

Mittlerweile ist mir die Kombination ja nicht fremd, aber irgendwie finde ich hier noch nicht so richtig meinen Rhythmus und ehe ich dann so aus den Puschen komme ist die Zeit schon um. Wie gesagt ich denke eine reine Übungssache. Am Ende mit Platz 14 nicht gerade der optimale Platz aber Tensfeld hat eine lange und breite Startgerade und somit sind eigentlich bis Platz 15 gute Vorrausetzungen vorhanden.

 

1. Lauf, der Start war nicht der Beste in diesem Jahr aber ich konnte mich im Mittelfeld einsortieren. Mit dem Mittelfeld wollte ich mich aber nicht zufrieden geben und gab Gas. Zum Anfang musste ich mich zwar erst einmal sortieren, konnte dann aber ohne Sturz mit ein paar kleineren Fehlern eine guten 8.Platz nach Hause bringen. Wertvolle Punkte in der Meisterschaft.

 

Sonntag 03.07.2022

 

2. Lauf, der Start war der Hammer und es hätte fasst für einen Holshot gereicht, aber verrückt ich befand mich in der ersten Kurve auf Platz 2. Durch einen Fehler vom Führenden, stellt euch vor lag ich auf Platz 1 das war schon ein tolles Gefühl verunsicherte mich aber ein wenig, damit hatte ich nicht gerechnet. 2 Runden schaffte ich es den Platz zu halten, bis die Meute hinter mir angeflogen kam. Ich war schon ein wenig verunsichert und musste unbedingt meinen Rhythmus wieder finden, denn dann bin ich mir sicher, dass ich mithalten kann. Es ging in diesem Lauf hin und her mal fiel ich auf Platz 7 zurück dann wieder auf Platz 5 vor, die Spannung war für die Zuschauer vor Ort sowohl auch im Livestream bis zum Schluss vorhanden. Am Ende ist es ein stolzer 5.Platz geworden und ich kann sagen ich bin ein fantastisches Rennen gefahren.

 

3. Lauf, beflügelt vom 1.Lauf ging ich an den Start, der klappte wieder einmal gut. Leider habe ich mich ausbremsen lassen und konnte somit nur mit Platz 25 beginnen. Es hieß wieder einmal Aufholjagd. Gut im Fluss ging ich dann leider zu Boden und musste wieder von vorn beginnen, wieder Rhythmus finden und schnell wieder in die Spur kommen das sagt sich immer einfacher als getan. Mir brummte von meiner Bodenprobe ganz schön der Kopf. Am Ende reichte es dann aber nur für einen 15. Platz. Es ist schwierig in diesem starken Fahrerfeld eine Aufholjagd durchzuführen, aber im Großen und Ganzen bin ich mit meinem Wochenende sehr zufrieden. Gesamtplatz 8 und in der Gesamtwertung der Meisterschaft ein Platz gut gemacht.

 

Fazit vom Wochenende, wenn alles zusammen passt, kann ich mit den Top 10 Fahrern super mitfahren die Kondition ist da und der Speed ebenfalls. An diesem Wochenende geht es dann in das 900km entfernte Schweighausen zur Deutschen Meisterschaft 125ccm. Also weiterhin schön die Daumen drücken.

#275 Eric Rakow

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mandy Rakow