3. Lauf zu den Deutschen Jugendmeisterschaften beim

MSC Gräfentonna am 22.08.2021

 

Wie ihr sicherlich bereits mitbekommen habt, teilen sich derzeit meine Rennserien in Hartboden und Sand auf. Bei der DM sind wir in diesem Jahr sehr Hartboden lastig,  aber man gewöhnt sich an vieles ob man es mag steht dann auf einem anderen Blatt.

So ging es nach Gräfentonna, eine Strecke die ich schon einmal in der 85iger Zeit kennenlernen durfte.

21 Fahrer gingen an den Start, wie immer die üblichen Verdächtigen. Glatter Boden und Bodenverhältnisse wie man sie eben auf Hartboden kennt. Ich schlug mich tapfer und konnte am Ende die viertbeste Zeit herausfahren.

1. Lauf, der Start klappte super und ich konnte mich schnell auf die Streckenverhältnisse einstellen. Auf Position 6 liegend, womit ich natürlich nicht so ganz zufrieden war, musste ich mich ranhalten nicht den Anschluss nach vorn zu verpassen.

Das gestalte sich aber ein wenig schwierig, denn kein Fahrer macht freiwillig Platz und die Strecke ist extrem Eng und somit schwierig Überholmanöver zu starten. Am Ende konnte ich durch gute Rundenzeiten mithalten und fuhr den 4.Platz nach Hause. Nicht ganz zufrieden aber immerhin noch gute Punkte für die Meisterschaft mitgenommen.

Im 2. Lauf wollte ich dann alles geben um eventuell doch noch ein paar mehr Punkte gut zu machen, aber leider hat das Wetter es nicht so gut mit uns gemeint und es brach ein riesiger Wolkenbruch mit Gewitter und Regen auf uns rein. Die Strecke war unbefahrbar und am Ende entschied die Rennleitung auf einen Abbruch des 2. Laufes.

In der Gesamtwertung der deutschen Jugendmeisterschaft stehe ich derzeit auf Platz 2 und freue mich auf das große Finale am 17.10.2021 beim MSC Thurm e.V. Bis dahin habe ich noch 6 Wochen Zeit mich auf Hartboden besser einzustellen und zu trainieren.

An diesem Wochenende geht es aber erst einmal wieder in den Sandkasten beim MSC Fürstlich Drehna zu den ADAC MX Masters.

#275 Eric Rakow

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mandy Rakow