ADAC Masters Bielstein 23.06.-24.06.18

 

Dieses Mal ein wenig später meinen Bericht vom 3.Rennen der ADAC Junior- Cup Serie.

Unsere Reise ging  nach Bielstein, 700km fern der Heimat und Hartboden war angesagt. 45Fahrer gingen an den Start und kämpften um die begehrten 40 Startplätze.

Im freien Training hieß es sich mit der Strecke vertraut zu machen. Ich kam ganz gut zurecht, ungewohnt aber machbar. Dann geschah es, ich bekam nach einem Sprung das straucheln und fand nicht die ideale Spur. Leider konnte ich mich nicht mehr auf dem Motorrad halten, verlor die Kontrolle über meine Maschine und stürzte. Der Sturz war ganz schön heftig, so dass ich sofort einen dicken Daumen bekam. Nach dem ich mich dann wieder gesammelt hatte, liefen die letzten 2 Runden sehr verhalten.

 

Jetzt hieß es diesen Sturz abhaken und neue Energie für das Pflichttraining tanken.

Die ersten Runden versuchte ich mich wieder in den Fluss einzufinden und schaffte es dann in Runde 4 von 38 auf Platz 18 zu setzen, am Ende hieß es dann die 21.Startposition.

Jetzt konnte es in die Rennen gehen. Der Start klappte dieses Mal nicht so gut und leider kam am Ende mir ein Fahrer in die Quere und ich rutschte einmal den Startberg komplett nach unten. Mit gefühlten 30sec Rückstand auf den letzten Fahrer, versuchte ich nun den Kampf nach vorn. Am Ende reichte es dann nur für Platz 30 nach einem harten Kampf. Im 2.Lauf lief es dann überhaupt nicht mehr, ich bekam einen Schlag auf den verletzten Daumen und er ist sofort wieder angeschwollen. Eine Weiterfahrt war mir somit nicht mehr möglich.

Am Ende kann ich nur sagen, ich habe wieder einmal Lehrgeld gezahlt und es heißt weiter trainieren, damit auch auf Hartboden alles zusammen passt.

An diesem Wochenende wurde ich aber super von den Trainern Marcus Schiffer und Christian Brockel betreut, dafür möchte ich mich recht herzlich bedanken. Ihr ward Spitze und meine Hausaufgaben werde ich natürlich ebenfalls umsetzen.

Ein Dank geht ebenfalls an den ADAC Berlin Brandenburg der dieses erst ermöglicht hat, Bernd Barig hat extra den weiten Weg auf sich genommen um vor Ort zu sein.

So jetzt heißt es an diesem Wochenende Landesmeisterschaft Berlin/ Brandenburg auf der Sonneninsel Rügen. Drückt mir die Daumen damit alles gelingt was ich mir vorgenommen habe.

Liebe Grüße Euer Eric

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mandy Rakow